Geschichte und Kultur der Roma und Sinti

Woher kommen die Roma?

woher_01Das Volk der Roma stammt aus Indien. Das kann man an der Sprache erkennen. Auf Romani zählt man zum Beispiel so von eins bis fünf: „Jek, dui, trin, schtar, paantsch”. Auf Hindi so: „Ek, do, tin, tschar, paantsch”. Hindi ist eine der Sprachen, die im Norden von Indien gesprochen werden.

„Mein Haar ist schwarz” heißt in einem Romani-Dialekt: „Mire bale kale hin”. Und auf Hindi: „Mere bal kale hain”.

Viele Roma sehen auch so aus wie die meisten Leute in Indien: Sie haben zum Beispiel eine etwas dünklere Hautfarbe als andere Europäer und schwarze Haare. Nicht alle Roma sehen so aus. Sicher haben sich die Roma auf ihrer Wanderung mit anderen Völkern vermischt. Und auch in Indien sehen nicht alle Leute gleich aus.

Als die Roma in Europa ankamen, waren schon ungefähr 500 Jahre vergangen, seit ihre Vorfahren Indien verlassen hatten. Die Roma wussten nichts mehr von ihrer Herkunft aus Indien. Der erste, der den Zusammenhang entdeckte, war Stephan Valyi, ein ungarischer Student, der an der Universität von Leyden (in den Niederlanden) studierte. Im Jahr 1753 fiel ihm auf, dass die Sprache von drei indischen Studenten große Ähnlichkeiten mit der Sprache der Roma hatte, die er aus seiner Heimat kannte. Er schrieb ungefähr 1000 Wörter auf, und als er in seine Heimatstadt Györ kam, konnten ihm die dortigen Roma die Bedeutung dieser Wörter richtig sagen.

'