Geschichte und Kultur der Roma und Sinti

Mircea Lăcătuş Österreich/Rumänien

Mircea Lăcătuş

Der Dichter und Bildhauer Mircea Lăcătuş wurde 1962 in Gheria, Transsylvanien geboren. Er besuchte das Kunstgymnasium in Arad und schloss 1989 sein Studium an der Kunstakademie in Bukarest ab. Seit 1990 lebt er in Wien. 2007 wurde er mit dem Lyrikpreis der Exil-Literaturpreise ausgezeichnet.

heute zog ich die warmen bergschuhe und
den pullover an den du gestrickt hast
und ging auf die Straße hinaus meine schultern
waren breiter als das schloss schönbrunn
ich schritt vorsichtig um die alten
und schönen häuser nicht umzuwerfen
vor allem war ich darauf bedacht mit
meinen gelben bergschuhen die menschen
nicht zu zerquetschen die unterwegs waren
zum bahnhof oder zum flughafen viele liefen
in richtung städtisches krankenhaus
die schmerzen hatten gingen gekrümmt
andere kamen auf besuch
blumen und in glitzerpapier gewickelte bonbons in den händen
sie schienen es nicht wirklich eilig zu haben
auf den fersen drehte ich mich um
das eine bein im prater das andere am karlsplatz
tat zwei schritte gegen westen
und setzte mich auf den kahlenberg die fuße im wasser
von oben sieht die raffinerie
wie ein Vergnügungspark für kinder aus
die donau umspülte knapp die sohlen meiner schuhe
mit der hand schob ich ein paar Schlepper an
die sich donauaufwärts abmühten
nach tulln der kleinen Stadt in deren bahnhof
mein guter feind egon schiele geboren wurde
er starb an der spanischen grippe
erst drei jähre später wurde mein vater geboren
ich war hungrig geworden und eins-zwei-drei
sprang ich über den strom und ging nach hause
ich denke es wäre gar nicht gut
wenn meine bergschuhe und mein pullover
je in fremde hände gerieten

Aus dem Band “rund um meine eltern eine burg”, edition exil 2009.
Aus dem Rumänischen übersetzt von Aranca Munteanu.

www.mircealacatus.com

'