Geschichte und Kultur der Roma und Sinti

Tony Gatlif

Tony Gatlif

Tony Gatlif wurde am 10. September 1948 in Algerien geboren. Zu seinen Vorfahren zählen sowohl Algerier als auch Roma. Beide Kulturen beeinflussten ihn stark und inspirierten ihn zu einem Großteil seiner Filme. Anfang der sechziger Jahre verließ Gatlif Algerien und wanderte nach Frankreich aus, um dort nach einem Kunststudium Schauspielunterricht zu nehmen. Über die Schauspielerei und das Theater gelangte Gatlif schließlich zum Film und drehte 1975 seinen ersten Film als Regisseur. Tony Gatlif lebt in Frankreich und hat bisher 14 Spielfilme gedreht.

International erfolgreich waren z.B. seine Filme Latscho Drom (1993) oder Gadjo Dilo (1997). In diesem Film durchquert der junge Franzose Stephane das winterliche Rumänien auf der Suche nach der mysteriösen Sängerin Nora Luca, deren Lieder sein verstorbener Vater einst gehört hatte. Eines Abends trifft Stephane auf den alten Rom Izidor, der ihn in sein Dorf mitnimmt. Nach anfänglicher Skepsis versuchen die Dorfbewohner, Stephane bei seiner Suche behilflich zu sein. Dieser dringt immer tiefer in die Welt der Roma und ihrer Musik ein – vor allem aber fasziniert ihn die hübsche Sabina mit ihrer Leidenschaft und ihrem Freiheitsdrang…

'