Geschichte und Kultur der Roma und Sinti

Rumänien: Grigoraş Dinicu

Grigoraş Dinicu

Grigoraş Dinicu (* 3. April 1889 in Bukarest; † 28. März 1949 in Bukarest)

Grigoraş Dinicu studierte von 1902 bis 1906 am Konservatorium in Bukarest Violine und Komposition. Von 1906 bis 1940 arbeitete er als Violinist in verschiedenen Orchestern, konzertierte auf Gastreisen im Ausland als Solist und Dirigent, trat aber auch auf in Hotels, Restaurants oder Cafés in Bukarest oder Westeuropa auf. Seine Stücke sind meist für Violine und Klavier geschrieben. Die Werke enthalten oft Elemente rumänischer Volksmusik oder Zigeunermusik. Jascha Heifetz hielt ihn für den besten Geiger, den er jemals gehört habe.

'