Geschichte und Kultur der Roma und Sinti

Sind die Roma Nomaden?

zelte

wohnwagen

Jeder kennt das romantische Bild von Zigeunern, die frei und ungebunden im von Pferden gezogenen Wohnwagen von Ort zu Ort reisen. Ist dieses Bild auch typisch? Natürlich hat es Roma gegeben, die diese Lebensform gepflegt haben und es gibt sie auch heute noch, auch wenn statt der Pferde ein Mercedes den Wagen zieht. Und das Rad des Wohnwagens ist Bestandteil der Roma-Flagge. Trotzdem kann man nicht verallgemeinern, dass die Roma ein Volk von Nomaden seien. Die Roma in den Balkanländern, die früher zum Osmanischen Reich gehört haben, sind schon lange dort sesshaft. Das zeigt auch die Bezeichnung Arlije-Roma, denn Yerli bedeutet im Türkischen “Eingeborener”. Auch einige slowakische und ungarische Roma-Gruppen sind seit dem 14. Jahrhundert ansässig. Im deutschsprachigen Raum waren einige Roma- und Sinti-Gruppen bereits Mitte des 15. Jahrhunderts als sesshafte Gewerbetreibende oder Händler tätig. Heute sind von den 10 bis 12 Millionen Roma auf der Welt höchstens 5% nicht sesshaft.

'