Geschichte und Kultur der Roma und Sinti

Krankheit und Tod

Alles, was mit Geburt, Krankheit und Tod zusammenhängt, ist mit gefährlichen magischen Kräften verbunden und wird als mahrime angesehen. So haben die Frauen die Kinder oft nicht im Haus, im Wohnwagen oder im Zelt bekommen, sondern außerhalb. Das Strohlager, auf dem eine Frau ihr Kind geboren hat, ist danach verbrannt worden. Heute gehen die Frauen natürlich in eine Gebärklinik.

Wenn jemand in seiner Wohnung stirbt, muss die Wohnung gründlich gereinigt werden, oder sie wird verkauft. Bei manchen Gruppen wurde der Wohnwagen eines Verstorbenen und auch seine Kleider verbrannt.

'