Geschichte und Kultur der Roma und Sinti

Tsigaynerlid

Im Ghetto von Łodz in Polen, wo auch ein eigenes Lager für Roma eingerichtet war, schrieb der jüdische Musiker David Beigelmann ein Lied über die Zigeuner. Auch David Beigelmann ist später in einem Konzentrationslager umgekommen.

David Beigelman

Tsigaynerlid

Finster di nakht, vi koyln shvarts,
Nor trakht un trakht, un s’klapt mayn harts.
Mir Tsigayner
lebn vi keyner,
Mir laydn noyt,
genug koym oyf broyt.

Dzum dzum dzum,
Mir flien arum
vi di tshaykes,
Dzum dzum dzum,
Mir shpiln oyf di balalaykes.

Nit vu men togt,
nit vu men nakht;
A yeder zikh plogt,
nor kh’trakht un trakht.
Mir Tsigayner
lebn vi keyner,
Mir laydn noyt,
genug koym oyf broyt.

Dzum dzum dzum,
Mir flien arum
vi di tshaykes,
Dzum dzum dzum,
Mir shpiln oyf di balalaykes.

Zigeunerlied

Finster die Nacht, wie Kohlen schwarz,
ich grübel und grübel, es klopft mein Herz.
Wir Zigeuner
leben wie sonst keiner.
Wir leiden Not
haben genug kaum für Brot.

Dschumm, dschumm,  dschumm,
wir fliegen herum
wie die Möwen.
Dschumm, dschumm, dschumm,
wir spielen auf der Balalaika.

Kein Ort zum Bleiben,
kein Ort zum Schlafen.
Ein jeder plagt sich
und ich denk und denk.
Wir Zigeuner
leben wie sonst keiner.
Wir leiden Not
haben genug kaum für Brot.

Dschumm, dschumm, dschumm,
wir fliegen herum
wie die Möwen.
Dschumm, dschumm, dschumm,
wir spielen auf der Balalaika.

“Tsigaynerlid”, gespielt von der Gruppe Klezroym:

'